Schalte deinen Kopf aus

Der Kopf grübelt nur



Die Leute, die wirklich glücklich sind (und nicht nur so tun), sind viel, viel mehr im Körper, als im Kopf. Und da vor allem im Herzen. Denn dort sitzt unsere Liebe.


Denn dein Kopf kann dich nicht glücklich machen. Niemals.

Wahrscheinlich hast’s ja selber schon gemerkt:

Ein Kopf voller Gedanken bedeutet immer Stress und Anspannung. Bedeutet ständiges Grübeln. Ständige zweifel, ob man keinen Fehler macht. Ob ailles gut geht. Ob die eigene Ausbildung reicht.

Kopf bedeutet ständige Selbstzweifel.

Und genau darum kann es dort keine Entspannung geben. Darum sind Kopfmenschen auch so Burnout gefährdet. Weil sie es nicht schaffen den Kopf aus zu schalten. Weil sie ständig unter Druck stehen.

Kopfmenschen sind Perfektionisten.



AUßER natürlich: Du machst deinen Kopf LEER. Dann hast du dort Entspannung. Vorher aber nicht…

Daher ist’s für mich auch nicht verwunderlich, dass sich Psychiater doppelt so oft umbringen, als ihre Patienten.

Ich mein hey, diese Leute haben den schwersten Job der Welt…

Die befassen sich ständig mit dem Kopf anderer Leute…

Da kann man ja nur verrückt werden.

Auf der anderen Seite…

Hat man schon jemals von einem Zen-Meister gehört, der sich umgebracht hat?

Also ich nicht.

Darum ist die Sache für mich klar wie Kloßbrühe (und genau so hab ich’s am eigenen Körper erfahren):

Umso mehr du in deinem Kopf rum eierst, desto mehr Probleme hast du.

Umso mehr du in deinen Körper findest, desto weniger Stress, Verspannungen und negative Gedanken (ach echt jetzt?) hast du.

Macht Sinn? Eh klar…

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email